Eins├Ątze

Gefahrgutunfall Idstein

Alarmierung:16:17 Uhr
Einsatzende:18:12 Uhr
Alarmierung über:Funkmelder Personalreserve und Kats
Alarmstichwort:H Gefahr 1
Einsatzort:Idstein, Limburger Stra├če
eingesetzte Einheit:FFW Langenseifen, FFW Bad Schwalbach, FFW Fischbach, FFW Heimbach, FFW Lindschied, FFW Ramschied
eingesetzte Fahrzeuge:FFW Langenseifen mit TSF-W (6/48), FFW Bad Schwalbach mit LF10/6, WLF und ABC-Erk, FFW Fischbach mit GW-L2, FFW Heimbach mit MLF, FFW Lindschied mit TSF, FFW Ramschied mit LF8
zusätzliche Kräfte:GABC-Zug Rheingau-Taunus-Kreis, Feuerwehren Idstein, Feuerwehr Eltville, Feuerwehr Kemel, Feuerwehr Lorch, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungsdienst, TEL
Einsatzverlauf:

Am Nachmittag kam es in einem Gebäude in Idstein zu einem fraglichen Austritt von Chlorgas.
Da bereits mehrere Personen über Atemwegsreizungen klagten, wurde gemäß des Alarmplanes der Feuerwehr Idstein nach dem Stichwort Gefahrgutunfall alarmiert.

Mehrere Feuerwehreinheiten des Kreises wurden daraufhin zur Einsatzstelle alarmiert. Die Feuerwehr Langenseifen unterstützte mit Personal den GABC-Zug des Rheingau Taunus Kreises.

An der Einsatzstelle wurde nach kurzer Zeit festgestellt werden, dass es sich um Reizgas handelte, welches versprüht worden war. Der Einsatz war somit negativ und die Einsatzkräfte konnten aus dem Bereitstellungsraum in Idstein entlassen werden.